Aktuelle Themen

18. Dezember 2018
Abbruch alte Gärtnerei der Fachklinik

17. Dezember 2018
Baufortschritt 54°Nord, Auf der Freiheit

17. Dezember 2018
Abbruch Hertie - Video Drohnenflug

13. Dezember 2018
Abbruch Stadtfeld 2b

12. Dezember 2018
Abbruch Hertie - Drohnenbilder

22. November 2018
Spatenstich Feuerwache Kattenhunder Weg

 

 

Am 9.November 2011 versammelten sich über 300 Politiker in der Kreissporthalle am Eisteich, um die Gründung des Zweckverbandes „Interkommunales Gewerbegebiet Schleswig-Schuby“ vorzunehmen. Die Vertreter von Schleswig, Schuby und 21 weiteren Umlandgemeinden bereiteten damit den Weg für den Bau eines etwa 37 ha (Netto-Baulandfläche) großen Gewerbegebietes zwischen Schleswig und Schuby südlich der B201 in unmittelbarer Nähe zur A7. Ziel ist es, in dem neuen Gewerbegebiet überregionale Firmen aus den Bereichen Logistik, Versandhandel und produzierendes Gewerbe anzusiedeln. Die Stadt- und Gemeindevertreter erhoffen sich mit diesem Großprojekt die Schaffung von bis zu 300 neuen Arbeitsplätzen.
Mitglieder des Zweckverbandes sind neben Schleswig und Schuby die Gemeinden Borgwedel, Busdorf, Dannewerk, Ellingstedt, Fahrdorf, Geltorf, Hollingstedt, Hüsby, Idstedt, Jübek, Kropp, Lottorf, Lürschau, Neuberend, Nübel, Schaalby, Selk, Silberstedt, Taarstedt, Tolk und Treia. Geschäftsführer des Zweckverbandes ist Torsten Eickstädt, Fachdienstleiter des Fachbereiches Wirtschaftsförderung und Liegenschaften, Stadt Schleswig.

 

Gründstücksplan
Gründstücksplan Quelle: www.schleswig-schuby.de

 

Am 24.Januar 2012 fand die konstituierende Versammlung des Zweckverbandes im Bürgersaal des Schleswiger Kreishauses statt. Das Land fördert dieses Projekt mit insgesamt 4,4 Millionen Euro, die wie folgt gezahlt werden: 2014 – 657 400 €, 2015 – 226 568 € und 2016 – 3,5 Millionen. Da die Erschließungskosten bereits im Jahr 2014 anfallen und nicht durch den Zuschuss gedeckt werden, erfolgt die Finanzierung dieser ersten Baumaßnahme über eine Umlage der beteiligten Gemeinden. Der Zweckverband hat für das Baujahr 2014 Investitionen von etwa 6 Millionen Euro vorgesehen.

Bevor mit den Erschließungsarbeiten begonnen wurden, fanden auf dem Areal archäologische Bodenuntersuchungen statt. Am 04.Mai 2013 präsentierten die Archäologen die Grabungsstätte an der B201 der Öffentlichkeit. Es wurden eine Vielzahl von Urnen gefunden, deren Alter auf 1800 Jahre geschätzt wurde (Ausgrabung Urnen).

Der Spatenstich fand am 19.August 2014 statt. Teilgenommen hatten neben den 23 Bürgermeistern auch Ministerpräsident Torsten Albig sowie der Landrat Wolfgang Buschmann. Das Gewerbegebiet wird in zwei Bauabschnitten realisiert. Mit den Arbeiten an dem ersten, etwa 20 ha großen Bauabschnitt, wurde im August 2014 begonnen.

 

Link: Homepage des Interkommunalen Gewerbegebietes Schleswig-Schuby

 

Galerie Interkommunales Gewerbegebiet

 

Stand: 24.09.2014

 

 

Gallery

2355548840086618462s425x425q85 lollfuss1 img_5598 DSC_0409_xx IMG_4557 Lollfuss DDC_2947_xx P1250942 DDC_0690 dsc_0837 DDC_4030fr p1090962 09_01_haus_b_og1_a_xx DSC_0319 dsc_0587 DSC_0361 DDC_4879 DSC_1701_xx DSC_0118-5 DSC_0468_filtered DDC_5715_x img_4306 DSC_0343 DDC_2776 DDC_2815 DDC_2960 img_0010 16_12_c_ega_xx