>>> Aktuelle Themen <<<
  

27. März 2020
Kurzfilm: Schneekatastrophe 1979 in Schleswig/Friedrichsberg

>>> Aktuelle Themen <<<
  

24. März 2020
Abbruch Hallen Carl Söhrn, Neubau Edeka-Markt

>>> Aktuelle Themen <<<
  

20. März 2020
Lagebericht von Bürgermeister Stephan Dose

>>> Aktuelle Themen <<<
  

11. März 2020
Aus der Fotokiste - Kornmarkt 5, 1980

>>> Aktuelle Themen <<<
  

10. März 2020
Baufortschritt Kloster auf der Freiheit

>>> Aktuelle Themen <<<
  

8. März 2020
Baufortschritt Pionierhafen Schleswig

>>> Aktuelle Themen <<<
  

8. März 2020
Abbruch Halle 53  auf der Freiheit

>>> Aktuelle Themen <<<
  

6. März 2020
Aus der Fotokiste - Blick auf die Wikinghalbinsel

>>> Aktuelle Themen <<<
  

3. März 2020
"Beat der Nationen" im Ballhaus Hohenzollern 1965

 

Bei Arbeiten zur Erneuerung der Regenwasserleitungen auf der Schloßinsel wurden zufällig die Reste eines Fundamentes gefunden. Aufgrund seiner Beschaffenheit und Ausmaße vermuten die Archäologen, dass dieses Fundament zu einem Turm gehörte, der womöglich so ausgehen haben könnte, wie der in der Nordwestecke stehende sogenannte Schlachterturm.
Beide Türme waren womöglich Bestandteil der Burg Gottorf, die erstmals 1161 erwähnt wird. Ein Feuer vernichtete im Jahr 1492 Großteile der Burg. In den Jahre 1697 bis 1703 erhielt das Schloß Gottorf, dessen Westflügel 1530 errichtet wurde,  seine heutige Gestalt.

 

Galerie Turmfundament

 

Quelle: SN 08.04.14
Stand: 08.April 2014