>>> Aktuelle Themen <<<
  

06. Dezember 2019
Eisenwarengeschäft Richard Petersen, Portrait 1969

>>> Aktuelle Themen <<<
  

04. Dezember 2019
Über die Elektrofirma von Johannes Bannick, 1966

>>> Aktuelle Themen <<<
  

03. Dezember 2019
"Die Spielzeugschachtel", Kornmarkt, 1963

>>> Aktuelle Themen <<<
  

02. Dezember 2019
Kurzfilm Fallschirmspringer divi-Eröffnung 1975

>>> Aktuelle Themen <<<
  

02. Dezember 2019
Dampfwäscherei Edelweiss, 1961

>>> Aktuelle Themen <<<
  

1. Dezember 2019
Gutachten zur Wikinghalbinsel 1993/94 und 2016

>>> Aktuelle Themen <<<
  

29. November 2019
Schipper Duk - een Holmer Original

>>> Aktuelle Themen <<<
  

27. November 2019
Über das Schuhhaus Forck (Artikel von 1961)

 

Am 06.September 2012 wurde im Rahmen einer Presseveranstaltung ein neu eingerichteter Stadtteilrundgang für das Baugebiet auf der Freiheit vorgestellt. Der ca.1,6 Km lange Rundgang führt zu 16 Stationen auf dem neuen Stadtteil, an denen sich der Besucher mittels Info-Tafeln über historische Daten sowie die aktuellen, bzw. geplanten Bauprojekten informieren kann.

Der Rundgang beginnt an der ehemaligen Kasernen-Wache, wo die erste Info-Tafel den Besucher auf der Freiheit begrüßt. Weiter geht es in das Quartier „Kleine Breite“ mit den Info-Tafeln Nr.2 „Quartier Kleine Breite“, Nr.3 „Strandhäuser an der Schlei“ und  Nr.4 „Quartier Kleine Breite / Wohn- und Spielstraße“.

Über den „Alten Fabrikhof“ informiert die Tafel Nr.5, Hinweise über das Fliegergebäude erhält der Besucher auf der Tafel Nr.6 „Flieger“.

Der Rundgang geht weiter durch das Quartier „Zur Alten Fähre“ mit der Info-Tafel Nr.7, Auskunft über die geplanten Neubauten „Bellevue“ und „Atlantis“ am „Alten Fabrikhof“ gibt die Tafel Nr.8.

Das im April 2012 eröffnete Restaurant „Freiheit“ des Kai Wingenfelder ist Station Nr.9 des Rundganges, von dort geht es weiter zum „Kap der Freiheit“ und dem Badestrand mit der Tafel Nr.10.

Im Juni 2011 wurde die Regatte-Promenade eingeweiht (Info-Tafel Nr.11), am Regatta-Platz wird ab 2013 das „Regatta-Quartier“ gebaut mit Häusern, die folgende Namen tragen werden: „Mare“ (Meer), „Vela“ (Segeln), „Vento“ (Wind) und „Barca“ (Boot). Darüber informiert die Tafel Nr.12.

Einen schönen Blick über die Freiheit erhält der Besucher von dem neu geschaffenen Aussichtspunkt mit den Hinweis-Tafeln Nr.13 „Hafenplatz, Hotel, Gesundheitstherme“ und Nr.14 „Binnen- und Außenhafen / Floating Homes“.

Nach etwa 1,6 Kilometern endet der Stadtteilrundgang am Casa Cultura / Heimat mit der Informationstafeln Nr.16 „Kultur(t)raum“.