>>> Aktuelle Themen <<<
  

10. Dezember 2019
Firma Johannes Lilienthal (Artikel von 1968)

>>> Aktuelle Themen <<<
  

06. Dezember 2019
Eisenwarengeschäft Richard Petersen, Portrait 1969

>>> Aktuelle Themen <<<
  

04. Dezember 2019
Über die Elektrofirma von Johannes Bannick, 1966

>>> Aktuelle Themen <<<
  

03. Dezember 2019
"Die Spielzeugschachtel", Kornmarkt, 1963

>>> Aktuelle Themen <<<
  

02. Dezember 2019
Kurzfilm Fallschirmspringer divi-Eröffnung 1975

>>> Aktuelle Themen <<<
  

02. Dezember 2019
Dampfwäscherei Edelweiss, 1961

>>> Aktuelle Themen <<<
  

1. Dezember 2019
Gutachten zur Wikinghalbinsel 1993/94 und 2016

>>> Aktuelle Themen <<<
  

29. November 2019
Schipper Duk - een Holmer Original



Für den Standort Friedrich-Ebert-Straße hat die Zündorf Immobilien GmbH & Co. aus Hamburg gemäß § 12 Abs. 2 BauGB den Antrag zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes gestellt. Dieser Plan soll Planungsrecht eines Frischemarktes (Vollversorger) mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 2.500 m² und einer Verkaufsfläche von ca. 2.200 m² sowie eines Discountmarktes mit einer Gesamtnutzfläche von ca. 1.300 m² und einer Verkaufsfläche von ca. 1.000 m² herstellen. Diese Zahlen weichen von den Vorgaben des Gutachters dahingehend ab, dass dieser für die Verträglichkeit des Discountmarktes eine Verkaufsfläche von 850 m² vorschlägt. Eine Justierung sollte im weiteren Verfahren erfolgen. Auf einem ca. 12.000 m² großen Grundstück sind zusätzlich 177 Kfz-Stellplätze vorgesehen.
In der Ratsversammlung am 27.Juni 2011 wurde die 21. Änderung des Flächennutzungsplanes und der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 8 der Stadt Schleswig – Sondergebiet „Einzelhandel“ an der Friedrich-Ebert-Straße nördlich der Schwimmhalle – beschlossen.
Der Frischemarkt und der Discounter werden nach den Plänen des Architektenbüros Göttsch aus Heikendorf/Kiel gestaltet.

 

Einkaufszentrum Friedrich-Ebert-Straße

Aufnahme Juni 2011
Einkaufszentrum Friedrich-Ebert-Straße

Das Sondergebiet Einzelhandel zwischen Zentralklinik und Schwimmhalle.

 

Das Sondergebiet grenzt im Süden an die Schwimmhalle und im Norden an die Zentralklinik der Jugendpsychiatrie Hesterberg. Bereits heute plant die Damp-Holding, die Jugendpsychiatrie auf das Gelände der Stadtfelder Fachklinik zu verlegen.
Im Westen grenzt das SO Einzelhandel direkt an das alte Krankenhausgebäude H aus dem Jahr 1927.

 

Einkaufszentrum Friedrich-Ebert-Straße

Blick auf Haus H, einem Krankenhausgebäude für 65 jugendliche Kranke. Mit dem Bau wurde im Frühjahr 1927 begonnen, im Frühjahr 1929 wurde es bezogen.
Während des 2.WK war das Gebäude Teil des Stalag XA.
Einkaufszentrum Friedrich-Ebert-Straße

Blick auf die Zentralklinik.
Das Einkaufszentrum wird auf der Grünfläche
im Vordergrund entstehen.

 

 

Galerie

 

 

Quelle : Sitzungsdienst Schleswig, Drucksache – VO/2011/145
Stand : 30.09.2013