>>> Aktuelle Themen <<<
  

10. Juni 2019
Baufortschritt Zentralklinik Hesterberg

>>> Aktuelle Themen <<<
  

10. Juni 2019
Baufortschritt 54° Nord auf der Freiheit

>>> Aktuelle Themen <<<
  

05. Juni 2019
Feuerwache Karpfenteich aus der Luft

>>> Aktuelle Themen <<<
  

04. Juni 2019
Abbruch Hertie-Ruine

>>> Aktuelle Themen <<<
  

03. Juni 2019
Abbruch Mannschaftsblöcke auf der Freiheit

>>> Aktuelle Themen <<<
  

31. Mai 2019
Über Bars und Bordelle in Schleswig

 

Auf Antrag der Hahn Projekt GmbH & Co. KG, Busdorf, hat die Ratsversammlung am 27.Juni 2011 die Aufstellung einer 19. Änderung des Flächennutzungsplanes und eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 6 der Stadt Schleswig – Sondergebiet „Einzelhandel“ an Gallberg und Klosterhofer Straße mit 22 zu 2 Stimmen beschlossen.
Für den Standort Gallberg hat die Hahn Projekt GmbH & Co. KG aus Busdorf gemäß § 12 Abs. 2 BauGB den Antrag zur Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes gestellt. Dieser Plan soll Planungsrecht zum Bau eines Sky-Marktes mit ca. 1.200 m² Nutzfläche und 900 m² Verkaufsfläche und eines ergänzenden Getränkemarktes mit ca. 200 m² Nutzfläche herstellen.
Das Vorhaben soll auf den Grundstücken Gallberg 16 bis 24 und einem von der Stadt erworbenen Flurstück an der Klosterhofer Straße errichtet werden. In drei weiteren Obergeschossen sollen Wohnungen erhalten bleiben. 55 Pkw-Stellplätze sind vorgesehen.

 

Einkaufszentrum Gallberg

Gallberg 16 und 18 werden umgebaut.
Einkaufszentrum Gallberg

Rückwärtig von Gallberg 16 und 18 ist ein Neubau geplant.

 

Die Zufahrten zum geplanten Nahversorgungszentrum am Gallberg 16-24 werden an der Klosterhofer Straße und über die Grundstücke Gallberg 22 (Gaststätte „Oller Kotten“) und Gallberg 24 gebaut. Der Investor Uwe Hahn plant, noch im Spätherbst 2011 mit der Realisierung dieses Projektes zu beginnen, die Bauzeit wird voraussichtlich ein Jahr betragen.
Nach dem Abbruch der Häuser wird das Gelände auf das Vorhandensein von Bodendenkmälern geprüft. Die Archäologen schließen nicht aus, dass Reste der „St.-Laurentius-Kirche der Aussätzigen“ in diesem Bereich zu finden sind.
Diese Kirche gehört zu den Schleswiger Kirchen, über die bisher am wenigsten bekannt ist. Die genau Lage der Kirche ist unbekannt, der Standort wird aber im Bereich des unteren Gallbergs vermutet. Erstmal wird die Kirche im Jahr 1352 erwähnt, 1392 wird ein Priester namens Johan Reimer genannt. Vermutlich ist die St.-Laurentius-Kirche einschließlich des Seuchenhauses ab 1529 aufgehoben worden.

 

Einkaufszentrum Gallberg

Gallberg 22 (Oller Kotten) und 24 werden
der Zufahrt weichen.
Einkaufszentrum Gallberg

Diese Gebäude gehörten einst zum
Autoheim „Callsen und Wille“.

 

 

Galerie Baufortschritt

 

 

Quelle : Sitzungsdienst Schleswig, Drucksache – VO/2011/138
Schleswiger Nachrichten 29.06.11
Stand : 13.Februar 2013