Aktuelle Themen

18. Dezember 2018
Abbruch alte Gärtnerei der Fachklinik

17. Dezember 2018
Baufortschritt 54°Nord, Auf der Freiheit

17. Dezember 2018
Abbruch Hertie - Video Drohnenflug

13. Dezember 2018
Abbruch Stadtfeld 2b

12. Dezember 2018
Abbruch Hertie - Drohnenbilder

22. November 2018
Spatenstich Feuerwache Kattenhunder Weg



Am Nachmittag des 05. September 1969 besuchte der Bundesaußenminister Willy Brandt auf seiner Wahlreise Schleswig. Die gut besuchte Kundgebung auf dem Jahnplatz wurde durch den Friedrichsberger Spielmannszug unter Leitung von Willi Einecke eingeleitet. Ortsvorsitzender K.-H. Schildt richtete sein Grußwort an den Landesvorsitzenden der SPD Joachim Steffen und Jürgen Anbuhl.

Außenminister Brandt sprach in seiner Rede von kleinen Schritten in der Politik, die besser seien als keine. Derzeit käme es auf jeden Millimeter an. Er habe als Außenminister erreicht, dass die Bundesregierung wieder mit der Regierung der Ostblockstaaten sprechen können. Fortschritte böten keine Sicherheit gegen Rückschläge, sicher sei jedoch, dass in der Außenpolitik der Geist der 50er Jahre sowie die Vorstellungen von einem kalten Krieg heute nicht mehr gelten. Außenminister Brandt trat in seinen weiteren Ausführungen für die Erweiterung und Stärkung der EWG (Europäische Wirtschaftsgemeinschaft) ein, „auch im Hinblick auf Dänemark“, ebenso müsse das gute Verhältnis zu Amerika erhalten werden.




















 

Schleswiger Nachrichen, 06.09.1969
Fotos:  Peter Schildt, Torsten Hansen

Gallery

2355548840086618462s425x425q85 lollfuss1 img_5598 DSC_0409_xx IMG_4557 Lollfuss DDC_2947_xx P1250942 DDC_0690 dsc_0837 DDC_4030fr p1090962 09_01_haus_b_og1_a_xx DSC_0319 dsc_0587 DSC_0361 DDC_4879 DSC_1701_xx DSC_0118-5 DSC_0468_filtered DDC_5715_x img_4306 DSC_0343 DDC_2776 DDC_2815 DDC_2960 img_0010 16_12_c_ega_xx