>>> Aktuelle Themen <<<
  

27. März 2020
Kurzfilm: Schneekatastrophe 1979 in Schleswig/Friedrichsberg

>>> Aktuelle Themen <<<
  

24. März 2020
Abbruch Hallen Carl Söhrn, Neubau Edeka-Markt

>>> Aktuelle Themen <<<
  

20. März 2020
Lagebericht von Bürgermeister Stephan Dose

>>> Aktuelle Themen <<<
  

11. März 2020
Aus der Fotokiste - Kornmarkt 5, 1980

>>> Aktuelle Themen <<<
  

10. März 2020
Baufortschritt Kloster auf der Freiheit

>>> Aktuelle Themen <<<
  

8. März 2020
Baufortschritt Pionierhafen Schleswig

>>> Aktuelle Themen <<<
  

8. März 2020
Abbruch Halle 53  auf der Freiheit

>>> Aktuelle Themen <<<
  

6. März 2020
Aus der Fotokiste - Blick auf die Wikinghalbinsel

>>> Aktuelle Themen <<<
  

3. März 2020
"Beat der Nationen" im Ballhaus Hohenzollern 1965

Gut 16 Jahre nach der Schließung der Kaserne „Auf der Freiheit“ wird nun eine weitere Brachfläche bebaut. Bereits im Januar 2020 wurde das Grundstück direkt am Schleiufer, das viele Jahre lang nicht nur für Veranstaltungen, wie dem Baltic Open Air, sondern auch von Wohnmobilisten genutzt wurde, eingezäunt.

Das Ehepaar Marie-Luise und Hanno Lüttmer hat das Grundstück erworben, um dort ihr Projekt „Pionierhafen Schleswig “ zu realisieren. Die zukünftigen Bewohner des Pionierhafens dürfen sich eines Tages über einen unverbaubaren Blick über die Schlei erfreuen.
Bis dahin werden aber noch einige Jahre vergehen, die Realisierung erfolgt in mehreren Bauabschnitten. Jedoch können sich interessierte Käufer schon heute auf der Internetpräsenz Pionierhafen Schleswig über die Immobilien informieren.

Zu Kasernenzeiten trainierten in diesem Bereich Pioniere der Bundeswehr mit Booten und Panzern ihre Fähigkeiten. Am kleinen Binnenhafen standen bis zum Abbruch 2008/2009 die Instandsetzungshalle für Wasserfahrzeuge (Gebäude 77), ein Schuppen für kleine Wasserfahrzeuge (Gebäude 76) und eine KFZ-Halle mit Tauwerklager (Gebäude 75).

In den kommenden Jahren entstehen rund um den Binnenhafen, der als Standort für Hausboote und als Yachthafen ausgebaut und derzeit saniert wird, eine gemischte Bebauung mit unterschiedlicher Nutzung.

Pionierhafen 2004Pionierhafen Planung


Eigentums- und Mietwohnungen
Geplant sind sechs Gebäude mit vier Stockwerken plus einem Staffelgeschoss, jeweils drei östlich und westlich des kleinen Binnenhafens. Damit entstehen in einer maritimen Bauart 48 Wohnungen, aus denen die Bewohner einen exklusiven Blick über die Schlei genießen werden. Der Verkauf, bzw. die Vermietung der Wohnungen sind eine wesentliche Säule zur Refinzanzierung dieses Investments.

Schwimmende Häuser
Die zehn bis zwölf geplanten Hausboote ergänzen das Wohnangebot im Projekt Pionierhafen Schleswig. Ein Yachthafen mit 16 Liegeplätzen steht sowohl segelnden Urlaubern, als auch Dauerliegern zu Verfügung.

Urlaub am Wasser
Schleswig lebt gerade in den Sommermonaten von Urlaubern, die zukünftig auch am Pionierhafen ihren Urlaub verbringen können. In drei Ferienhäuser enstehen insgesamt 30 anspruchsvoll ausgestattete 4-Sterne-Ferienwohnungen.

Gewerbe und Gastronomie
Am Nordufer der Pionierhafens ist der Bau eines Dienstleistungszentrums vorgesehen. Auf 1200 qm dürfen sich in einigen Jahren maritime Dienstleister niederlassen, die aus ihren Büroräumen ebenfalls einen einmaligen Ausblick auf die Schlei haben werden. Denkbar ist auch die Ansiedlung von Einzelhandel und Gastronomie.

Hafenmeister
Der Pionierhafen Schleswig bekommt auch einen eigenen Hafenmeister. Das Betriebgebäude entsteht, zusammen mit dem Boots- und Mastenlager, im östlichen Bereich des Pionierhafens. Das zweigeschossige Betriebsgebäude erhält ebenfalls ein Staffelgeschoss.

Wanderweg
Der öffentliche Wanderweg, der vom Holm aus am Schleiufer der Freiheit entlang führt und bisher am Regattaplatz endet, wird über das Gelände des Pionierhafens weitergeführt in Richtung der Mühle und dem Kloster.

Historische Bilder



Baufortschritt Pionierhafen Schleswig