>>> Aktuelle Themen <<<
  

19. April 2019
 Aus der Fotokiste - Obst- und Gemüse Kornmarkt 1

>>> Aktuelle Themen <<<
  

17. April 2019
Aus der Fotokiste - Das Blumenboot im Stadtweg

>>> Aktuelle Themen <<<
  

14. April 2019
Aus der Fotokiste - Brockdorff-Rantzau-Brücke

>>> Aktuelle Themen <<<
  

10. April 2019
Auf der Freiheit, Ost - Abbruch Kasernengebäude

>>> Aktuelle Themen <<<
  

30. März 2019
Neubau ZOB 1954/55

>>> Aktuelle Themen <<<
  

26. März 2019
Baufortschritt Zentralklinik Hesterberg

 
Seit einigen Wochen wird an der Trasse der neuen Erdgaspipeline zwischen Fockbek und Ellund gearbeitet. Bereits seit dem Sommer des Vorjahres nahmen die Archäologen Bodenuntersuchungen im Bereich der zukünftigen Trasse vor. Der Erdgas-Fernleitungsnetzbetreiber Gasunie baut die 64 km lange Erdgasleitung, um Schleswig-Holstein und Dänemark mit Ergdas zu versorgen. Da die Erdgasproduktion in Dänemark rückläufig ist, sind die Verbraucher in Zukunft auf Erdgaslieferungen aus den Niederlanden, Norwegen und Rußland angewiesen.
Die Pipeline wird aus 3600 einzelnen Rohren zusammengeschweißt, die derzeit auf dem ehemaligen Flugplatz in Eggebek gelagert werden. Der Durchmesser der Rohre beträgt 90 cm, das Erdgas soll mit einem Druck von 81 Bar durch die Leitung strömen. Die Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf 180 Millionen Euro, im Dezember 2014 soll die Pipeline in Betrieb genommen werden.

Galerie Pipeline




Stand: 20.04.2014